Über mich

Bereits seit meiner Schulzeit träumte ich davon, mir ein Auslandsjahr zu gönnen. Doch die Zeit verflog und wie das Leben so spielt, schien nie die passende Zeit zu sein. Nach langer Zeit des Träumens ist nun die Zeit gekommen, um mir eine Auszeit zu nehmen und meinen Traum in die Realität umzusetzen. Trotz zahlreicher Urlaubsreisen, war mein Fernweh immer ungebremst und da auch ich nicht jünger werde, schien mir nun der richtige Zeitpunkt für eine Auszeit gekommen.

Mein Sabbatjahr möchte ich dazu nutzen um durch Spanien zu reisen und die Kultur meines liebsten Reiseziels noch besser kennenzulernen. Entsprechend möchte ich mich bei meiner Reise durch Spanien nicht nur von touristischen Attraktionen leiten lassen, sondern auch abgelegenere Orte für mich entdecken. Aber natürlich soll mein Sabbatjahr auch dazu dienen mich selbst besser kennenzulernen. Zudem möchte ich auf meinen Reisen durch Spanien auch meine Sprachkenntnisse verbessern und mir Zeit nehmen, um mir über meine zukünftigen Ziele bewusst zu werden.

Über meine Abenteuer in Spanien möchte ich zudem regelmäßig auf diesem Blog berichten, um andere zu inspirieren, sich auch ein Sabbatjahr zu gönnen und auch um meine Eindrücke zu verarbeiten. Wie mein Jahr verlaufen wird, könnt ihr hier also verfolgen und ich werde versuchen, meine Eindrücke möglichst ungefiltert in Textform zu bringen, was ich allerdings nicht versprechen kann. Wie das Sabbatjahr ist auch das Bloggen Neuland für mich. Bisher war ich zwar eine fleißige Leserin von Blogs, wobei ich mich besonders für Reiseblogs und Beautyblogs erwärmen konnte, aber selbst einen Blog mit Inhalt zu füllen wäre mir früher nicht in den Sinn gekommen. Da meine Reise mich schon im Vorfeld zu einigen Dingen inspirieren konnte, die mir vorher nicht in den Sinn kamen, dürft ihr gespannt darauf sein, wie sich meine Reiseroute entwickelt und wie ich mich hoffentlich, auch während meiner Reise weiter entwickeln werde.

Sollte jemand noch Tipps für mich haben, was man zum Beispiel unbedingt gesehen haben muss in Spanien oder wo es das beste Essen gibt, dann würde ich mich darüber sehr freuen. Interessante Tipps nehme ich dankend an und werde sie auch nutzen, da ich die Etappen meiner Reise nur grob geplant habe und somit flexibel bin. Schon jetzt bin ich auch gespannt darauf, ob ich während des Sabbatjahrs irgendwann doch Heimweh bekommen werde und wie nach einem Jahr Auszeit die Rückkehr an meinen Arbeitsplatz sein wird.

Nun ist es aber genug über mich. Solltet ihr Fragen zu meiner Person haben oder Feedback zu meinen künftigen Blogartikeln, dann immer her damit. Und nun bleibt mir nur euch sonnige Grüße aus Spanien dazu lassen und vielleicht sieht man sich bei meiner Rückkehr nach Deutschland oder wer weiß, vielleicht treffe ich ja auch den einen oder anderen Leser während meiner Reise durch Spanien, denn schließlich ist ein Jahr lang. 🙂